03.07.2016 | Sonntag | Beginn: 16:00 Uhr | Einlass: 00:00 Uhr
Jazzcafé Doppelkonzert - Jazz Apple trifft Martha Hopkins Trio

jazzfabrik_2

Im Rahmen des Kultursommer Rüsselsheim

Ort: Stadtpark Pavillon

Zwei Bands, deren Musiker hauptsächlich aus Rüsselsheim kommen, geben sich die Ehre zum 1. Jazzcafé als musikalische Einlage des Rüsselsheimer Weinfestes. Das Martha Hopkins Group Trio spielt Klassiker der Jazzliteratur mit viel Spielfreude und ohne intellektuelle Allüren. Das Programm reicht von Swing, über Latin bis hin zum modernen Jazz der 60/70er Jahre.  Neben der klassischen Triobesetzung wird die Band gelegentlich durch die Sängerin und Flötistin Susanne Veidt ergänzt. Gute Tradition im Jazzcafé-Programm ist der Auftritt von Jazz Apple. Das Repertoire umfasst von den frühen New Orleans Klassikern bis hin zu Titeln aus Bebop und Cool-Jazz.

Besetzung Martha Hopkins Trio
Susanne Veidt – Gesang, Querflöte; Ernst Seitz – Piano; Peter Fett – Bass; Stephan Sommer – Schlagzeug

Besetzung Jazz Apple
Philipp Voll – Trompete; Tobias Dieter – Saxophon; Wolfhard Eick – Posaune; Sarah Inanc – Gesang; Robert Theobald – Klavier; Michael Will – Bass; Ralf Nussbeutel – Schlagzeug

Eintritt frei! Eine Spende an der Austrittskasse ist erwünscht.
Jazzcafé bei facebook


08.07.2016 | Freitag | Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Abendkasse: 15,00 €
Frankfurt Soul Project feat. Fola Dada

Ort: Festung Rüsselsheim
Eine Veranstaltung im Rahmen des Kultursommers Rüsselsheim

Diese Band hat es auf Kopf, Herz und Tanzbein abgesehen: Musik für Körper und Seele! Bereits 2013 spielten die Soul & Funk Experten aus der Mainmetropole bei uns und lockten zahlreiche Menschen zum Tanzen vor die Bühne im Stadtpark. Im schönen kleinen Innenhof der Festung kommt es jetzt zum erneuten Gastspiel des Frankfurt Soul Projects. Kopf der Band ist Matthias Vogt, gebürtiger Rüsselsheimer und Kulturstopendiat der Stadt, der seit einiger Zeit die Musikszene des großen Nachbarn am Main bereichert. Er bringt eine geballte Ladung viruoser Musiker mit flussabwärts.
Special Guest ist die phantastische Fola Dada, variable Sängerin aus Stuttgart. Sie betreibt eine eigene Gesangs-Schule und ist in Shows wie "DSDS" oder "Super-Talent" als Gesangs-Coach gebucht. Egal ob sie mit Jazzlegende Hattler, Gitarrist Daniel Stelter oder der SWR Big Band auf der Bühne steht - ihre passionierte Liebe zur Musik ist stets spürbar. Mit dem Frankfurt Soul Project geht das direkt in die Beine, versprochen! Wir freuen uns auf einen zauberhaften Abend rund um Funk & Soul, vom Geheimtipp bis zu Club-Hits, quer durch die Jahrzehnte. A Night To Remember, Get Down On It!

www.frankfurtsoulproject.de
www.facebook.com/frankfurtsoulproject/


17.07.2016 | Sonntag | Beginn: 18:00 Uhr | Einlass: 00:00 Uhr
Jazzcafé mit Contrast Trio

jazzfabrik_2

Im Rahmen des Kultursommer Rüsselsheim

Ort: Stadtpark Pavillon

Die Newcomer der Jungen Frankfurter Jazzszene. Zwar ist der aus der Westukraine stammende Yuriy Sych Haupt-Komponist des Contrast Trios, der gemeinsame Klang basiert aber mehr denn je auf Balance und Gleichberechtigung. Die Songs des Albums lassen Erinnerungen an osteuropäische Melodik und ungerade Metren aufleuchten, flirten mit Elektro-Ästhetik oder eingängigen Motiven und zeigen dabei stets Charakter. Inspirationen aus unterschiedlichen Kontexten nutzen die Musiker als Sprungbretter in eine eigene musikalische Welt. 

Yuriy Sych – Keyboard,Synthesizer, Martin Standke – Schlagzeug, Tom Roth – Bass, Effekte

 

Eintritt frei! Eine Spende an der Austrittskasse ist erwünscht.
Jazzcafé bei facebook


24.07.2016 | Sonntag | Beginn: 18:00 Uhr | Einlass: 00:00 Uhr
Jazzcafé mit Max Clouth Clan

jazzfabrik_2

Im Rahmen des Kultursommer Rüsselsheim

Ort: Stadtpark Pavillon

Max Cluth, ist Weltenbummler. Immer offen für die Einflüsse, die er im Zusammenspiel mit seinen Mitmusikern sammelt. Ob an der E-Gitarre oder an der indischen Shruti-Box. Seine Musik ist gereift und entspricht keinen Weltmusik-Klischees, oder wie es Hans-Jürgen Linke beschrieb:„Der Clan des Gitarristen Max Clouth ist ein erstaunlich hierarchiearmes Gebilde, das seine eigenen Normen entfaltet. Und das sind eben nicht die exotischen Regeln eines Raga, nicht die basalen Harmoniefolgen eines Blues-Zwölftakters und auch nicht die romantische Finesse eines Wiegenliedes. Es sind Regeln, die sich gegenseitig in Schach halten, indem sie zusammen geschlossene Liedformen bilden. Also keine Popsongs oder Jazz-Stücke, denen mit einer Prise Curry ein exotischer Duft aufgepudert wird, sondern sorgfältig durchdachte und klanglich durchgestaltete musikalische Gebilde voller Zitate und Verweise. Da ist Platz für eine gestopfte Trompete, die an Miles Davis und Nils Petter Molvaer erinnert, da ist Platz für eine Sitar, für eine konzentrierte Raga-Anspielung, für indische Vokalisen und komplizierte rhythmische Perioden, für ein Babylachen und einen eigenwilligen-E-Gitarren-Klang. Und nie hat man den Eindruck, dass hier etwas aus dem Leim gehen könne.“ 

Eintritt frei! Eine Spende an der Austrittskasse ist erwünscht.
Jazzcafé bei facebook


29.07.2016 | Freitag | Beginn: 16:00 Uhr | Einlass: 00:00 Uhr
das Rind auf dem Trebur Open Air

Auch in diesem Jahr sind wir natürlich wieder auf dem Trebur Open Air zu finden. Seit vielen Jahren kooperieren wir mit dem TOA und die Rinder sind dort fast überall zu finden. Auf dem Campingplatz, an den Getränkeständen, an der Technik... Und natürlich gibt es auch wieder den Rind-Cocktail-Stand auf dem Festivalgelände. Kommt vorbei und rockt mit uns bei The Subways, Jupiter Jones, Antilopen Gang, Bonaparte, Sondaschule und vielen vielen weiteren Bands.

Natürlich gibt es auch direkt im Rind TOA Festival- und Camping-Tickets zu kaufen. Ohne VVK-Gebühren!

Alle Infos unter www.treburopenair.de  & www.facebook.com/treburopenair

 


31.07.2016 | Sonntag | Beginn: 18:00 Uhr | Einlass: 00:00 Uhr
Jazzcafé mit New Orleans Originals

jazzfabrik_2

Im Rahmen des Kultursommer Rüsselsheim

Ort: Stadtpark Pavillon

Sie sind jung, gut gekleidet und spielen originalgetreu den New Orleans Jazz der 1920er Jahre. Die vier Mittzwanziger mit musikalischen IKS Big-Band-Hintergrund, allesamt studierte Jazzmusiker, widmen sich der Musik von Louis Armstrong, King Oliver, Bix Beiderbecke und deren Zeitgenossen.

Christian Seeger – Klarinette, Steffen Matthes – Kornett, Florian Hofmann – Banjo, Garrelt Sieben - Sousaphon

Eintritt frei! Eine Spende an der Austrittskasse ist erwünscht.

Jazzcafé bei facebook


10.09.2016 | Samstag | Beginn: 21:00 Uhr | Einlass: 20:00 Uhr | Vorverkauf: 16,00 € (zuzügl. Vorverkaufsgebühr) | Abendkasse: 20,00 €
BerlinskiBeat - "Fräulein, könn' Sie linksrum tanzen" Tour 2016

BerlinskiBeat: Das sind Castus, Norri, Vit, Jordon, Steve, Pan und Hatz. Zusammen liefern sie den extrem tanzbaren BerlinskiBeat Sound. Mit an Bord ausserdem: Robert Soko, der Pate der BalkanBeats-Szene, fungiert als Beatberater für BerlinskiBeat.

Ein polnischer Dudelsackspieler, ein halbbulgarischer Hornist, ein tschechischer Trompeter, ein Sänger aus der Blutlinie eines waschechten Zigeunerkönigs, ein DJ aus Bosnien, West- und Ostberliner Schlagzeuger und Percussionisten – eine explosive Mischung aus Straßenmusik, Clubsounds und Berliner Schnauze erzählt vom Geruch der Großstadt, wilden Nächten, Berliner Miezen, pensionierten Bauchtänzerinnen und macht ordentlich Feuer unterm Hintern. Das Debutalbum „Gassenhauer“, produziert von Moses Schneider (u.a. Beatsteaks, Tocotronic), erschien am 03.08.2012, direkt im Anschluss gingen BerlinskiBeat mit Panteón Rococó auf Deutschlandtournee und feierten die deutsch-mexikanische Freundschaft. Die Single ‚Nacht in Berlin‘ hatte wochenlange Rotation beim Berliner Sender Radio Eins. 

„Das Hauptstadt-Kollektiv BerlinskiBeat fährt eine Schiene dermaßen außerhalb jeglicher Konventionen, dass sämtliche Promoversuche jämmerlich scheitern müssten, ginge es nach dem Strickmuster des Kommerzes. 

Dass die Verrückten aus der Metropole eh anders ticken, muss man aber nach einem Konzert des umtriebigen Haufens keinem mehr erklären: Wer nicht willig die Tanzfläche stürmt, bekommt mit dem Besen eins übergebraten. 

Wenn der Seeed-Sound noch nach kontrollierter Offensive klingt, klappen BerlinskiBeat das Visier runter und stürmen voran, wo Engel furchtsam weichen. Die Horde Musik-Orks aus dem dicken B entfacht live ein Feuer, bei dem jeder Club in Nullkommajosef zur Sauna mutiert!“ laut.de

www.facebook.com/BerlinskiBeat/
www.berlinskibeat.com

Vorverkaufsstart ab 21.4.16
Info: Wo gibt es Karten im Rind-VVK
Tickets direkt online kaufen
Am Rind-Tresen erhaltet Ihr Tickets zum reinen VVK-Preis ohne VVK-Gebühren! 


16.09.2016 | Freitag | Beginn: 19:30 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Vorverkauf: 8,00 € (zuzügl. Vorverkaufsgebühr) | Abendkasse: 10,00 €
Diamond - release Party - support: Snakebite und Iron Guns"

+ secret special guest!

 

 

 

www.facebook.com/diamondofficial.de/

www.facebook.com/IronGunsOfficial/

www.facebook.com/SnakebiteTheBand/

Info: Wo gibt es Karten im Rind-VVK
Tickets direkt online kaufen
Am Rind-Tresen erhaltet Ihr Tickets zum reinen VVK-Preis ohne VVK-Gebühren!