Theater: Theresienstadt

Kulturzentrum Bezalel Synagoge

Amtsgerichtsstraße 4, 35423 Lich | Hotline: 06404-3810

Sonntag, 04. Februar 2018, 20:00 Uhr
Kategorie: Theater

 

 

Eine Szenen-Collage mit Gedichten und Berichten aus der Zeitschrift VEDEM

präsentiert von dem Kurs Darstellendes Spiel (Jahrgang 13) der Gesamtschule Hungen

Leitung: Daniel Komma

in Kooperation mit künstlich e.V. und der Ernst-Ludwig Chambré-Stiftung zu Lich

 

Die SchülerInnen des Kurses Darstellendes Spiel (Jahrgang 13) haben zu dem Thema „Leben in Theresienstadt“ Monologe gestaltet. Der Inhalt dieser Monologe besteht aus Gedichten und Berichten der Zeitung „Vedem“. Die Zeitung „Vedem“ (übersetzt: „wir führen, wir sind die ersten“) war eine eigens von Kindern aus Theresienstadt herausgebrachte Zeitung, die handschriftlich verfasst wurde. Am 18.Dezember 1942 erschien die erste Ausgabe. Die Zeitschrift erschien zwei Jahr lang, die meisten Verfasser überlebten den Holocaust nicht.

Sonntag, 4. und Montag, 5. Februar jeweils um 20 Uhr

im Kulturzentrum Bezalel-Synagoge in Lich. Der Eintritt ist frei!

 

Einlass: 19:30 Uhr

Beginn: 20:00 Uhr

Veranstalter

künstLich eV

künstLich eV

Theater Traumstern

Zurück zur Veranstaltungsübersicht