20.03.2019 | Mittwoch | Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Vorverkauf: 10,00 € (zuzügl. Vorverkaufsgebühr) | Abendkasse: 13,00 €
Alex Skolnick Trio

Der Testament Gitarrist: Metal goes Jazz!

Alex Skolnick ist Gitarrist und Mitgründer der weltbekannten Thrash-Metal Band TESTAMENT sowie der Metal-Klassik Gruppe TRANS SIBIERIAN ORCHESTRA. Alex Skolnick gehört im harten Genre unzweifelhaft zu den ganz Großen. Aber er pflegt seit langem auch eine große Liebe zum Jazz und ist ein fantastischer Jazz-Gitarrist.
Das Alex Skolnick Trio kombiniert Bebop und Jazz mit kräftigem Arena Rock. Reibungslos verbindet sein trio  den Stil von Wes Montgomery oder Joe Pass mit Black Sabbath und Judas Priest. Dieses virtuose Trio nimmt die Herausforderung an, ein solches musikalisches Abenteuer einzugehen.

Kirk Hammet von Metallica sagte „Love them. I love his work. What Alex is doing by putting heavy metal songs in a jazz context is completely refreshing. His take on "Detroit Rock City" blew me away!“

Wir freuen uns auf Skolnicks Kompositionen sowie Arrangements von Metal-Klassikern die zu Jazz Versionen uminterpretiert wurden von Deep Purple, Judas Priest, Pink Floyd, Rush, Sabbath, Dio u.v.m.

Alex Skolnick Trio "Electric Eye" (Judas Priest):  https://www.youtube.com/watch?v=v6WRMwU5uHo'
Alex Skolnick Trio „Detroit Rock City“ www.youtube.com/watch
Alex Skolnick live: www.youtube.com/watch

Alex Skolnick (Testament, Trans Siberian Orchestra): Gitarre
Matt Zebroski: Schlagzeug
Nathan Peck (Maynard Ferguson, Maria Maldaur, Richard Cheese): Kontrabass

Info: Wo gibt es Karten im Rind-VVK
Tickets direkt online kaufen
Am Rind-Tresen erhaltet Ihr Tickets zum reinen VVK-Preis ohne VVK-Gebühren!


24.03.2019 | Sonntag | Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr
Jazzcafé mit Oli Kraus & Band: Electric Jam (feat. Claus Hessler)

Seit 1996 ist der sympathische Gitarrist Oliver Kraus Jazz-Dauerbeschaller im Kulturzentrum "das Rind" - dieses Mal lädt er zum Electric Jam: Am Schlagzeug sitzt Multitasker Claus Hessler. Er hat bereits mit Mike Stern,  Randy Brecker, Ack van Rooyen,  Albert Mangelsdorff, Michael Sagmeister oder den New York Voices gearbeitet. Außerdem dabei Philip Wibbing, ein brillianter Tasten-Solist aus Frankfurt und zudem Bassist Christian Spohn, der in verschiedensten Besetzungen zu sehen ist, z. B. mit Marla Glen oder Barbara Dennerlein. Die Band spielt Eigenkompositionen von Oliver Kraus, handverlesene Coverversionen und sicher auch einige spontan performte Songs. Das ganze im John Mayer-, Tom Misch- oder Jeff Beck-Style auf der Stratocaster- ohne Netz und doppeltem Boden.

Oliver Kraus Gitarre | Philip Wibbing Piano | Christian Spohn Bass | Claus Hessler Schlagzeug

Eintritt frei!

Jazzcafé bei facebook


31.03.2019 | Sonntag | Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr
Jazzcafé mit Haberecht/Roos

Im Duo spielen bedeutet höchste Intensität. Große Angreifbarkeit auf der Bühne - dieses sich stets auf den anderen verlassen zu können und müssen - stärkt und eint aber auch. Die beiden Mutigen hier heißen Kerstin Haberecht (Saxophon) und Lukas Roos (Gitarre). Sie spielen sowohl mit akustischem als auch mit elektronischem Sound und loten dabei die Grenzen von Handwerk und Technik aus. Eigene Kompositionen und Lieblingsstücke erklingen in ihrer individuellen Mischung aus Einflüssen der Vergangenheit und Gegenwart. Kennengelernt haben sich Haberecht und Roos beim gemeinsamen Jazz-Studium and der Hochschule in Mainz. Seitdem spielen sie gemeinsam in diversen größeren Formationen, und eben auch in der herausfordernden Duo-Besetzung.

Kerstin Haberecht Saxophon | Lukas Roos Gitarre

Eintritt frei!

Jazzcafé bei facebook