25.01.2019 | Freitag | Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Vorverkauf: 25,00 € (zuzügl. Vorverkaufsgebühr)
Wein und Musik

Ein Abend mit Wein und Musik mit Matthias Vogt +2

Das Rind und die Hanglage bündeln im Januar erneut ihre Expertise in Sachen Musik und Wein und kreieren eine Mischung aus Konzert und Weinprobe.

Weinexperte Robert Krupka von der Hanglage wird für diesen Abend wieder eine saisonal passende und sehr feine Auswahl von fünf Weinen zusammen stellen, die verkostet werden. Sinnlich, animalisch, komplex, elegant, charmant, anspruchsvoll, erfrischend, köstlich, süffig, saftig,lang, leicht, kräftig, perfekt... Welcher der edlen Tropfen passt am besten zur Musik...?

Denn bestens auf den Wein abgestimmte, also quasi „weinbegleitende“ Musik kommt von Matthias Vogt +2. Matthias Vogt ist ein Wanderer zwischen den musikalischen Welten. Der Pianist fühlt sich in Jazz, Pop und elektronischer Musik zuhause. Das ist für ihn kein Widerspruch, sondern er führt diese Pole in unterschiedlichen Projekten zusammen. Matthias Vogt +2ist dabei sein offenstes und spontanstes Konzept. Es besteht aus wechselnden Musiker*innen, denen die einfachen Arrangements eine wunderbare Improvisationsfläche bieten. Bei Wein und Musik wird Vogt von zwei jungen Talenten aus Mainz begleitet: Bassistin Franzi Aller und Schlagzeuger Steve Nanda.

Nur mit fester Reservierung per Ticketkauf: Keine Abendkasse! Freie Platzwahl an Fünfer-Tischen

hanglage.de
www.facebook.com/djmatthiasvogt/

Kartenvorkauf startet am Fr. 21.12.18 um 15.00 Uhr

Info: Wo gibt es Karten im Rind-VVK
Tickets direkt online kaufen
Am Rind-Tresen und bei der Hanglage (Königstädter-Str. 40) erhaltet Ihr Tickets zum reinen VVK-Preis ohne VVK-Gebühren!


27.01.2019 | Sonntag | Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr
Jazzcafé mit Quintessenece

Das junge Quintett aus Baden-Württemberg spielt modernen, zeitgenössischen Jazz. Inspiration für ihre energetischen, groovigen und manchmal auch melancholisch anmutenden Eigenkompositionen finden die Musiker im Bereich des aktuellen Jazz, darüber hinaus aber auch in Pop- und elektronischer Musik. So entsteht ein höchstinteressanter Mix aus treibenden Grooves, sphärischen Klangflächen, vereint mit virtuosen Bläserpassagen und waghalsigen Soli. Stets auf der Suche nach der gemeinsamen Essenz ihrer Ideen verschmelzen Elemente aus Rock, Modern Jazz und Avantgarde und verbinden sich zu einer eigenen Sprache und Klangästhetik.

Francois Heun Saxophon | Maximilian Diller Trompete | Samuel Gapp Piano | Vincent Niessen Bass | Jonas Kaltenbach Schlagzeug

Eintritt frei!

Jazzcafé bei facebook