Die Revolution von 1918/19 in Hanau - Ausstellung und Workshop

JuBiKuz Hans Böckler

Sandeldamm 19 , 63450 Hanau | Hotline: 06181-1800616

Freitag, 09. November 2018, 19:00 Uhr
Kategorien: Ausstellung, Vortrag

Das KUZ Hanau präsentiert in Zusammenarbeit mit dem Komitee für subversives Denken einen öffentlichen Workshop mit Judith Pákh und die dazugehörige Ausstellung. Ausstellungseröffnung und Einlass um 18 Uhr, Beginn des Workshops um 19 Uhr.

Vor einhundert Jahren, im November 1918, ereignete sich denkwürdiges in Deutschland: massenhafter Ungehorsam brachte die militärischen Strukturen ins Wanken und beendete einen Weltkrieg, die ArbeiterInnen stellten die Machtfrage, eine jahrzehntelange Ordnung wurde ersetzt, um demokratische Konzepte wurden gestritten und gerungen. Ein hochdynamischer, gesellschaftlicher Modernisierungsschub brach sich Bahn.
Die Revolte gegen die herrschende Ordnung erschütterte autoritär strukturierte Menschen einer ganzen Generation. Leider gelang es den Nationalsozialisten viele Menschen und Erfahrungen aus dem November 1918 auszulöschen und damit auch die Bedeutung der Ereignisse zu überschreiben.
Wir halten die Ereignisse und Erfahrungen von 1918/19 für erinnerungswürdig und auch bedenkenswert. Sie bietet bis heute Anknüpfungspunkte für diejenigen denen emanzipatorischer gesellschaftlicher Wandel bedeutsam ist.

Daher haben wir Judit Pákh gebeten, mit uns einen kleinen Workshop am 9.11. zu gestalten. Judit Pákh hat zur ArbeiterInnenbewegung in Hanau geforscht und das Buch "Das rote Hanau: Arbeit und Kapital 1830-1945" veröffentlicht.

Im Anschluss an die Veranstaltung besteht in der nahen Metzgerstrasse Acht Hanau die Möglichkeit bis in tief in die Nacht über Subversion und Revolution weiter zu diskutieren.

Abendkasse: 18:00 Uhr

Veranstaltungsbeginn: 19:00 Uhr

Eintrittspreis

Eintritt frei

Veranstalter

Trägerverein Kulturzentrum Pumpstation e.V.

Zur Veranstaltungsübersicht Ausdrucken Diese Veranstaltung als iCal