24. MaNo-Musikfestival

KFZ

Biegenstraße 13, 35037 Marburg | Hotline: 06421-13898

Freitag, 15. März 2019, 20:00 Uhr
Kategorie: Konzert

Im KFZ mit Yerba Colorá (Latin Fusion), Sonido Aguajal (Cumbia), Paradiesvögel (Reggae/Ska) und HELMA (TUN - Singer/Songwriter)

Jedes Jahr im März findet in Marburg an der Lahn das MaNo-Musikfestival statt. Die dreitägige Veranstaltung ist in den vierundzwanzig Jahren ihres Bestehens zu einem Klassiker der lokalen Musikszene avanciert, die ihren festen Platz in der Kulturlandschaft der Universitätsstadt hat. Das Festival wird ehrenamtlich von einer Gruppe musikliebender MarburgerInnen organisiert. Frei nach dem Motto „Raus aus den Proberäumen, rauf auf die Bühne“ geben sie Bands aus Marburg und der nächsten Umgebung die Möglichkeit, sich live zu präsentieren, dabei neue Zuhörer zu finden und Kontakte zu anderen Bands zu knüpfen. Den Marburgern wird mit dem Festival ein Eindruck von der Vielfalt ihrer Musikszene vermittelt und dabei ein unterhaltsames, abwechslungsreiches Wochenende geboten. Den Kontakt zu unseren Partnerstädten zu pflegen und die Städtepartnerschaften ins öffentliche Bewusstsein zu rücken ist nach wie vor ein zentraler Gedanke des Festivals. Schließlich lässt sich bereits am Namen ablesen, dass das MaNo-Festival ursprünglich von Musikern aus Marburg und Northampton ins Leben gerufen wurde. Mittlerweile sind aber auch Bands aus unseren anderen Partnerstädten Poitiers (Frankreich), Maribor (Slowenien), Eisenach, Sibiu (Rumänien) und Sfax (Tunesien) regelmäßig mit von der Partie.

Im KFZ zu erleben:
20 Uhr: Die Band Yerba Colorá besteht aus der Singer-Songwriter und Gitarristin Naomi Keates (aus Manchester, England), dem Percussionisten Rony Zuñiga (Peru) und dem Bassisten Alvaro Banderas (Chile). Die Band wurde im Jahr 2016 gegründet und kombiniert tradionelle latin-Musik wie Cumbia und Son mit zeitgenössischen Gitarrensounds.
21 Uhr: Sonido Aguajal ist eine Gruppe von Freunden, die sich in Marburg aus der gleichen Liebe zur lateinamerikanischen Musik gegründet hat, mit dem Wunsch die musikalischen Prägungen aus Lateinamerika vereint in Marburg aufleben zu lassen. Sonido Aguajal vereint nicht nur Cumbia-Klänge, sondern auch tropische lateinamerikanische Rhythmen wie z.B. Salsa, Merengue, Bolero usw. Besonders ist die große Anzahl von acht Musikern, die unterschiedliche lateinamerikanische Stücke covered und durch diverse Instrumente (z.B. Perkussion, Bläser und Melodie) eine große rhythmisch-belebte und farbenfrohe Musik schafft.
22 Uhr: Die Band Paradiesvögel wurde 2017 in Marburg gegründet und hat sich seitdem durch weitere Mitglieder aus der ganzen Welt stetig erweitert. Ihre Musik umfasst karibische Rhythmen wie Reggae, Ska, Jazz und Fusion. Neben der Freude an der Musik vereint die Bandmitglieder auch die Idee im Publikum gute Laune, Hoffnung und ein Bewusstsein für Frieden und Liebe zu erwecken.
23 Uhr: HELMA ("Traum") ist ein musikalisches Projekt von Nessrine Jabeur (Gesang) und Zied Bagga (Akustikgitarre/Gesang) aus Sfax. Ihre vielfältigen Einflüsse verbinden die beiden Singer-Songwriter mit modernen Arrangements und schlichten Melodien zu Liedern, die durch ihre musikalische Einfachheit berühren und Hörer aller Altersgruppen ansprechen. Live werden Nessrine und Zied von Anas Zammali (Bass) und Mohamed Ziad Bekri (Schlagzeug) unterstützt.

 

Einlass: 19 Uhr | Unbestuhlt!
Abendkasse: Der Tagespass („Armbändchen“), mit dem man am jeweiligen Abend Zutritt zu allen teilnehmenden Clubs erhält, kostet 5 €. Er kann in allen teilnehmenden Clubs / Kneipen erworben werden.

Abendkasse: 19:00 Uhr

Veranstaltungsbeginn: 20:00 Uhr

Eintrittspreis

Veranstalter

KFZ MaNo-Team

Zur Veranstaltungsübersicht Ausdrucken Diese Veranstaltung als iCal