Vortrag Jürgen Grässlin „Wie Deutschland am internationalen Waffenhandel verdient“

TTZ Marburg

Software-Center 3, 35037 Marburg | Hotline: 06421 205160

Dienstag, 23. April 2019, 20:00 - 22:00 Uhr
Kategorie: Vortrag

Seit Jahren rangiert Deutschland in der Spitzengruppe der Staaten, die „Kleinwaffen“ wie Pistolen, Maschinenpistolen und Gewehre exportieren. Die Skandale um die Firmen Heckler & Koch, Sig Sauer und Carl Walther finden beim Handel mit Kleinwaffen kein Ende. Jürgen Grässlin stellt Strafanzeigen gegen die Verantwortlichen – mit immensem Erfolg.

Zurzeit fliehen Millionen Menschen vor Krieg und Bürgerkrieg, vor Verfolgung und Armut. Deutschland spielt nicht nur eine Rolle als Aufnahmestaat von Flüchtlingen. Die deutsche Bundesregierung verantwortet zugleich den Export von Kriegswaffen und schafft damit Fluchtgründe. Seit Jahren rangiert Deutschland in der Spitzengruppe der Staaten, die „Kleinwaffen“ wie Pistolen, Maschinenpistolen und Gewehre exportieren. Die Skandale um die Firmen Heckler & Koch, Sig Sauer und Carl Walther finden beim Handel mit Kleinwaffen kein Ende. Jürgen Grässlin stellt Strafanzeigen gegen die Verantwortlichen – mit immensem Erfolg. In seinem Vortrag beantwortet er die Frage: Wie kommen deutsche Waffen in so großem Umfang immer wieder in die Hände verbrecherischer Regime, brutaler Paramilitärs und rivalisierender Bürgerkriegsparteien?

Mitveranstalter: Weltladen Marburg

Veranstaltungsbeginn: 20:00 Uhr

Veranstaltungsende: 22:00 Uhr

Eintrittspreis

Eintritt frei

Veranstalter

Kulturelle Aktion Marburg - Strömungen e.V.

Zur Veranstaltungsübersicht Ausdrucken Diese Veranstaltung als iCal