Home
Facebook



Tickets
Anfahrt
Initiativen
Archiv
Links

 

 

 

 

 

Impressum &
Datenschutzerklärung

 

 



Sonntag, 04.11.2018 - 20:00 Uhr Konzert & Tanz

Französischer Neo-Trad - FolkTanzAbend

Sous le Pont - Bal Folk


Sous le Pont ist eine der beliebtesten jungen Bal-Folk-Bands Frankreichs. Mit Posaune, Xylophon und Akkordeon ziehen sie die Zuhörer mit eigentümlichen Melodien und spukhaften Harmoniefolgen in ihren Bann. Sie haben keine Angst im traditionellen Repertoire zu fischen und die Stücke durch die Mühle SousLePont zu schicken. Dann noch gewürzt mit den Kadenzen und Motiven ihrer Lieblingskomponisten Prokofiev und Bartók - et voilá! Das Ergebnis läßt aufhorchen und ist in der Bal-Folk-Welt absolut einmalig.
Ausgehend von konventionelleren Genres (Jazz, Rock, Chanson, Trip Hop) entdeckten Guillaume Viala (Xylophon, Glockenspiel) und Raphaël André (Posaune) bei ihren Sessions die Freude daran, Musik zum Tanzen zu machen. Doch erst mit dem Akkordeonisten Jean-Baptiste Brunel wird das Ganze komplett. Sie entwickeln die Stücke gemeinsam, meist fußend auf Ideen von Raphaël André. Dabei haben die einzelnen Instrumente keine festgelegten Rollen, vielmehr wechseln sie sich mit Bass, Begleitung, Solo und Rhythmus ab. Sie spielen mit Freiheiten, Improvisationen und Soli, aber immer mit der „begeisternden Verpflichtung“ den Tänzern gegenüber: „Wie Abenteurer, mit einer Machete in der Faust, die in den reichen Tropenwald eindringen, so entdecken wir die traditionelle Musik und die traditionellen Tänze aus dem Blickwinkel des Walzers.“
Sous le Pont zu hören ist wie ein Weg über einen verspielten Jahrmarkt europäischer Traditionen. Ein frecher Zwiefacher im Spiegelkabinett merkwürdig verzerrt, ein bonbonbunter Schottisch zwischen schwebenden Luftballons, ein wirbelnder Walzer umringt von bizarren Tieren, die man irgendwo schon mal gesehen hat ...

Raphaël André: Posaune
Guillaume Viala: Xylophon, Glockenspiel
JB - Jean-Baptiste Brunel: Akkordeon

Tanzworkshop 19 Uhr: Wir zeigen kurz die wichtigsten Tänze und Überlebenstricks für die Tanzfläche. Mit Live-Musik. Schwerpunkt diesmal: Ungerade Walzer + Zwiefache. Ohne Workshop geht auch – aber mit macht es noch mehr Spaß!

Was ist Bal Folk? Folkmusik zum Tanzen, in Reihen, Kreisen oder paarweise - je nach Musik. Zum Spaß haben und Genießen, zum quatschen und Leute treffen.
Alleine? Man braucht niemanden mitzubringen, es findet sich immer jemand zum Tanzen. Mit festen Partnern zu tanzen ist möglich, aber eher selten.
Tanzworkshop? Um 19:00 gibt es einen Tanzworkshop, in dem man ein paar Grundlagen lernen kann. Es geht aber auch ohne - viele Tänze lernt man am besten durch Mittanzen.
Mut? Es gibt kein falsch oder richtig - Ausprobieren was wie gefällt gehört dazu. Die Tänze kommen  aus einer lebendigen sich dauernd verändernden Tanzkultur mit traditionellem Hintergrund.
Was ist das für Musik? Folk. Mit tiefen Wurzeln, aber dauernd in Bewegung. Dadurch ergibt sich eine große Vielfalt. Wir laden die angesagtesten Bands der Szene ein. Jede Band hat eine ganz eigene Art - aber auf alle möchte man tanzen.
Mehr? www.folkclub-marburg.de. Oder google "Bal Folk". Und wenn Du bis hier gelesen hast: Den ersten Bal Folk gibt es zum halben Eintrittspreis :-)

 

Abendkasse: 14,-; ermäßigt 10,- (incl. Tanzworkshop)

Veranstalter

Folkclub Marburg

KFZ

Veranstaltungsort

KFZ
KFZ, Biegenstraße 13, 35037 Marburg

Links

Homepage





Weitergehende Informationen
KFZ in Radio Unerhört, 90,1 MHz:
Jeden 2. Mo., 18 - 19 Uhr, "Kulturradenladio"

Der folgende Monat wird spätestens am 20. des Vormonats aktualisiert