Lewsberg

Kulturzentrum Franzis Wetzlar

Franziskanerstraße 4-6, 35578 Wetzlar | Hotline: 06441-48767

Dienstag, 22. Oktober 2019, 20:00 Uhr
Kategorie: Rock-, Pop- und Popularmusik

von der Kulturinitiative Hörsturz präsentiert
Lewsberg ist ein junges Quartett aus Rotterdam und spielt einen leicht elektrisierten, urbanen Twang-Pop mit Hang zum Eklektizismus, gedeckten Stimmungen, repetitiven Gitarrenhooks und perliger Sperrigkeit. Stoisch und wohlinformiert hangeln sich Lewsberg äußerst überzeugend entlang der genealogische Achse Velvet Underground, Modern Lovers, Galaxie 500, K Records und Teenbeat in die Gegenwart. Das eigenwillige Quartett aus Rotterdam benannte sich nach dem Schriftsteller Robert Loesberg, einem lokalen Kultautor, der mit seinem Roman „Enige Defecten“ 1974  damalige Subkultur und Großstadt-Zynismus einfing. Zuhause gilt die Band als Rotterdams Velvet Underground, die Melodien werden von Lo-Fi Gitarren getragen und den Gesang prägt die Coolness eines Lou Reed. Gewöhnliche Dinge stehen im Mittelpunkt ihrer lakonischen Texte; das Bescheidene und Alltägliche zu dokumentieren, lässt Raum für Interpretationen. Die Musik erinnert neben The Velvet Underground auch an Jonathan Richman oder Television, und doch, trotz der offensichtlichen Anleihe einiger Elemente klingen sie äußerst modern, ihr Sound ist keine Kopie, vielmehr eine Interpretation der Musik, vor der sie sich verneigen.
Alle vier Musiker Arie van Vliet (Gitarre und Gesang), Michiel Klein (Gitarre), Shalita Dietrich (Bass) und Dico Kruijsse (Schlagzeug) sind weit in der Rotterdamer Underground-Musikszene vernetzt und an einigen anderen Musikprojekten beteiligt - ein Faktor, der die offensichtliche Lässigkeit ihres Spiels erklärt.
https://www.lewsberg.net

Veranstaltungsbeginn: 20:00 Uhr

Eintrittspreis

Preis: 15,00 €

Ermäßigter Preis: 11,00 €

Zur Veranstaltungsübersicht Ausdrucken Diese Veranstaltung als iCal