Jazz Night 151: French-German Guitar & Organ-Trio

Maximal-Kulturinitiative Rodgau e.V.

Eisenbahnstraße 13, 63110 Rodgau (Jügesheim)

Freitag, 11. Oktober 2019, 20:00 Uhr
Kategorien: Jazz, Konzert

Thomas Langer (Gitarre) trifft auf das Dream-Team der Rhythmusgruppe des weltberühmten Birelli Lagrene, Jean-Yves Jung (Orgel) und Jean-Marc Robin (Drums).
Beide spielen seit Jahrzehnten zusammen und kennen sich schon aus ihrer Kindheit.
Auf dem Programm stehen viele Stücke aus Thomas eigener Fehler sowie einige Standards und es verspricht damit ein melodiöser und groove-orientierte Abend zu werden, der unglaubliche Spielfreude und Interaktion garantiert.
Jean-Yves Jung
Er spielte abends Konzerte, um sich so sein Physikstudium an der Universität zu finanzieren, bis er nach Abschluss des Studiums 1992 den Schritt zum Profimusiker machte. In Paris studierte er Komposition und nahm Klavierunterricht bei Bojan Zulfikarpašic. Neben internationalen Auftritten mit dem Quartett von Biréli Lagrène war er an Aufnahmen und Tourneen mit Billy Cobhams Higher Ground beteiligt. Er arbeitete weiterhin mit Philip Catherine, André Ceccarelli, Sylvain Luc, Bobby Martinez, Dee Dee Bridgewater, Manu Pekar, Tony Lakatos, der Paris Jazz Big Band, Howard Alden, Steve Ellington, Jimmy Woode, Keith Copeland, Nat Reeves, Christian Escoudé oder Maxime Bender. Er trat auf internationalen Festivals auf wie in Rom, Bergen, Nizza und Paris. Mit dem Gitarristen Brian Seeger und dem Schlagzeuger Paul Wiltgen spielt er im Organic Trio (Home Remembered 2013). Er ist zudem auf Alben von Marcel Loeffler, Susan Weinert, Nicole Metzger, Uli Schiffelholz, Valentín Garvie und Pierre Bertrand zu hören.
Jean-Marc Robin
Der 1973 geborene studiert mit den Grundlagen des klassischen Schlagzeugs, was ihn für die Klangqualität besonders sensibel macht. 1992 erhält er den ersten Preis für Schlagzeug am Conservatoire National de Région von Nancy (Frankreich) und ist seit 1996 Schlagzeuger und Schlagzeuger der Hornband Arcadia. Von dort aus studiert er Jazz und Funk an der Ecole Nationale de Cergy-Pontoise mit der Klasse von Georges Paczinsky, wo er 1996 den ersten Preis erhält. Gleichzeitig spielt er mit dem Trio des Pianisten JM Albertucci, mit der Sängerin Elisabeth Caumont, mit der Band Sable Chaud von JM Viguier und mit dem Quartett des Saxophonisten Franck Turpin. Seit 1991 unterrichtet er auch Schlagzeug und Percussion an verschiedenen Musikschulen in Lothringen drückt mit melodischer und dynamischer Phrasierung die Bedeutung aus, die er dem Swing beimisst. 1998 tritt er der Briegel Bros Band bei, nimmt mit ihnen 1999 die 2. CD "Détours" auf und tourt mit der Band in Japan und ganz Europa (Deutschland, Tschechien, Slowenien, Schweden, Norwegen, Rumänien, Moldawien usw.) 2001 kreiert er mit Michael CUVILLON (Saxophon) und Gerald MULLER (Kontrabass) das Trio Aura. 2002 nimmt er mit Jean-Yves Jung (Hammond-Orgel) am Trio David Laborier und mit Jean-Yves Yung am Trio des Gitarristen Roland Gebhardt teil. 2003 kehrt er zum regionalen Jazzorchester Lothringens zurück - SO2 Shake Orchestra. Projekte: Biréli Lagrène, Daniel Kuffer, Sylvain Beuf, Bob Mintzer, Remy Chaudagne, Mikidach, Jimmy Oihid, Steckar-Tuba-Paket, Pierre-Alain Goualch, Laurent Gianez, Donald Regnier, Daniel Visani, Ernie Hammes, Diego Imbert , Jean-Marie Viguier, Valerie Graschaire
Thomas Langer
Stilistische Flexibilität bei der Überbrückung der Kluft zwischen den Beatles und Pat Metheny ist das Markenzeichen von Thomas Langer. Mit Kulturpreisen in Deutschland und den USA ausgezeichnet und Dutzenden CD-Veröffentlichungen – sowie durch die langjährige Zusammenarbeit mit Barbara Dennerlein und inspirierenden Bandprojekten mit FLUX, Wolfgang Schmid (Passport) und Tony Lakatos (Ungarn/HR Big Band) ist er einer der meistbeschäftigten Gitarristen seines Genres in Deutschland und Europa. Thomas arbeitet auch als Dozent bei Workshops und als Lehrer für Gitarre und Ensemble. born 1967  in Frankfurt  guitar, composer, teaching, study/awards Guitar Institute of Technology, Los Angeles (Honors & outstanding stylist award 1991; New School of Music, New York), Kulturpreisträger Stadt Rodgau 2014 main mentors Ted Greene, Scott Henderson, Joe Diorio influence  Eric Clapton, Pat Metheny, The Who, Bill Evans (p), Beatles, Mark Knopfler, Joe Pass, Toots Thielemans play Barbara Dennerlein, Barbara Clear, Langer Trio, Evert Jan Fraterman (NL), Wolfgang Schmid, Hermann Kock Trio, Ralf Olbrich, Grappolli, Regina Klein, Jutta Waldeck, Stephan Langer, Claudio Zanghieri (I), Claus Hessler, Daniel Messina (ARG), Sumner`s Tales, Isabell Bodenseh, JEEEP, Tony Lakatos, Janos Nemeth (HU), Pete York (UK), Wolfgang Lackerschmid, Aki Takase (J), Maria Joao (P), Jeff Andrews (USA), Bob Mintzer (USA), Joo Kraus, Ack van Rooyen (NL), Keith Copeland (USA), Trillergirls, Jeff Andrews (USA), FLUX, Wolf Doldinger, Hotel Bossa Nova, Liza da Costa, David Becker (USA), Dirik Schilgen.


Fotos: T. Langer: Luna Langer / Jean-Yves Jung: Pierre Colletti / Jean-Marc Robin: Jean-Marc Robin / Collage: Klaus Faust

Einlass: 19:00 Uhr

Beginn: 20:00 Uhr

Eintritt: 16,00 €

Eintritt ermäßigt: 12,00 €

Preis online: 14,00 €

Vorverkauf bis 24.00 Uhr des Vortags möglich!

Karten reservieren

Zurück zur Veranstaltungsübersicht

Online Vorbestelllungen: Bestätigung erfolgt per E-Mail - Bitte ausdrucken und an der Abendkasse bis spätestens 19:30 Uhr vorlegen und zum Vorverkaufspreis bezahlen! Die Vorbestellungen sind, im gegenseitigen Vertrauen, verbindlich. Stornierungen daher bitte zeitnah mitteilen.

Ermäßigter Kartenpreis: Nur für Maximal Mitglieder (Jahresbeitrag 50,-€).

Kultur/Ehrenamt-Karte: Bei Vorlage erhalten sie ein Freigetränk.

Kartenvorverkauf Rodgau: Karten sind in der Regel ca. 4 Wochen vor der Veranstaltung hier (Vorverkaufsstelllen) erhältlich.