"Swing tanzen verboten" - Gesprächskonzert mit Emil Mangelsdorff und seinem Quartett

Kulturforum Hanau

Am Freiheitsplatz 18a, 63450 Hanau | Hotline: 06181-982520

Freitag, 08. November 2019, 20:00 Uhr
Kategorien: Konzert, Vortrag

Veranstalter: Trägerverein Kulturzentrum Pumpstation e.V. in Kooperation mit der Projektgruppe Kultur im Ghetto (Frankfurt). Gefördert mit Mitteln aus dem Projekt „Demokratie leben“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Bereits seit 34 Jahren ist Emil Mangelsdorff mit seinen Gesprächskonzerten "swing tanzen verboten“ in Kulturzentren, Kirchengemeinden und Schulen unterwegs. Im April diesen Jahre ist Mangelsdorff 94 Jahre alt geworden und die Reihe wird fortgesetzt. Wir freuen uns besonders, dass wir auch einen Stop in Hanau präsentieren können!

Emil Mangelsdorff, 1925 in Frankfurt am Main geboren und unter den Bedingungen des Nazisystems herangewachsen, musiziert und berichtet in seiner lebhaften und humorvollen Gabe von den Erfahrungen und Erlebnissen des Jugendlichen Emil, der seine Leidenschaft zum Jazz entdeckt und entschlossen ist, Jazzmusiker zu werden. Er gehört zu jener "Swing-Jugend" in Frankfurt, die eine Gegenkultur zum NS-System lebt und Maßnahmen der Gestapo bis hin zur Verhaftung erträgt. Der Staat, in dem er aufwächst, unterdrückt und verfolgt jede künstlerische Artikulation, deren Basis Freiheit und Menschenwürde ist. Emil, von der Ausdruckskraft des Jazz, von der Vielfalt der Mittel dieser Musik beeindruckt, erfährt, daß kulturelle Neugier, Kreativität und Offenheit ausreichen, um die Staatsgewalt auf den Plan zu rufen.
Aus der Perspektive eines Jugendlichen erzählt Mangelsdorff. Eindrucksvoll und lebendig zeigt er, daß Zivilcourage und ein Bekenntnis zu kultureller Vielfalt in jeder Gesellschaft möglich und notwendig ist, daß der aufrechte Gang aber auch Spaß macht. Generationen junger Menschen waren bei unseren Touren durch die Stadtteile ein begeistertes Publikum.

Das Emil Mangelsdorff Quartett:
Emil Mangelsdorff (Altsaxophon) Hessischer Jazzpreis 1995
Bob Degen (Piano)
Jean-Philippe Wadle (Bass) gehört seit 2015 zum Quartett von Emil Mangelsdorff
Axel Pape (Schlagzeug) seit 2017 im Quartett mit Emil Mangelsdorff

Emil Mangelsdorff erhielt das Verdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland. Für seine Aktivität in der "Swing-Jugend" in Frankfurt wurde er mit der Johanna-Kirchner-Medaille und mit der Goethe-Plakette seiner Geburtsstadt geehrt. Er ist Träger der Wilhelm-Leuschner-Medaille des Landes Hessen und der Goethe-Plakette des Landes, wie vor ihm der Philosoph Max Horkheimer, der Komponist Carl Orff, der Literaturkritiker Marcel Reich-Ranicki und der Karikaturist Chlodwig Poth. Der Hessische Minister für Wissenschaft und Kunst hat Herrn Emil Mangelsdorff den Titel „Ehrenprofessor“ verliehen.

Abendkasse: 19:00 Uhr

Veranstaltungsbeginn: 20:00 Uhr

Eintrittspreis

Preis: 10,00 €

Ermäßigter Preis: 7,00 €

Preis Vorverkauf: 8,00 € zzgl. Vorverkaufsgebühr

Preis Vorverkauf ermäßigt: 5,00 € inkl. Vorverkaufsgebühr

Veranstalter

Trägerverein Kulturzentrum Pumpstation e.V.

Zur Veranstaltungsübersicht Ausdrucken Diese Veranstaltung als iCal