Szenische Lesung: "Aufstehen! gegen die RECHTSschaffenden"

Bürgerhaus Weiskirchen

Schillerstraße, 63110 Rodgau

Freitag, 20. März 2020, 19:00 - 22:00 Uhr
Kategorie: Informationsveranstaltung

18:00 Uhr Einlass und Ausstellung: "Worte wie Gift und Drogen".
Was Sprache anrichten kann - von damals bis heute

19:00 Uhr Szenische Lesung mit Franziska Knetsch, Peter Radestock und Egon Vaupel
Anschließend Diskussion, u.a. mit Pit von Bebenburg, FR

Franziska Knetsch, Peter Radestock und Egon Vaupel blicken zurück und stellen fest, dass in Hitlers "Mein Kampf" alles geschrieben stand, was dann im „tausendjährigen Reich“ umgesetzt wurde.

Damit sich die Fehler von damals keinesfalls wiederholen und faschistisches Gedankengut nicht wieder gesellschaftlich Fuß fassen kann, sollte man die Wahlprogramme der AfD lesen. Damit am Ende keiner sagen kann, „das haben wir ja alles nicht gewusst“, lesen Knetsch, Radestock und Vaupel Texte und Passagen.

Sie entlarven auch die sogenannten Gemäßigten wie Gauland oder Meuthen und enttarnen die Metabotschaften und Subtexte ihrer Aussagen.

In Zusammenarbeit mit Munavero und bunt statt braun Stadt & Kreis Offenbach und dem DGB-Rodgau.

Einlass: 18:00 Uhr

Beginn: 19:00 Uhr

Ende: 22:00 Uhr

Eintritt frei

Vorverkauf bis 24.00 Uhr des Vortags möglich!

Karten reservieren

Zurück zur Veranstaltungsübersicht

Online Vorbestellungen: Bestätigung erfolgt per E-Mail - Bitte ausdrucken und an der Abendkasse bis spätestens 19:30 Uhr vorlegen und zum Vorverkaufspreis bezahlen! Die Vorbestellungen sind, im gegenseitigen Vertrauen, verbindlich. Stornierungen daher bitte zeitnah mitteilen.

Ermäßigter Kartenpreis: Nur für Maximal Mitglieder (Jahresbeitrag 50,-€).

Kultur/Ehrenamt-Karte: Bei Vorlage erhalten sie ein Freigetränk.

Kartenvorverkauf Rodgau: Karten sind in der Regel ca. 4 Wochen vor der Veranstaltung hier (Vorverkaufsstellen) erhältlich.