Theater „Sekt oder Selters“ spielt „Binsen 74“

Bessunger Knabenschule

Ludwigshöhstraße 42, 64285 Darmstadt | Hotline: 06151-61650

Raum/Zimmer: Friedensraum

Samstag, 27. November 2021 , 20:00 Uhr
Kategorie : Theater / Performance

Die Neubearbeitung als Wohnzimmertheater

„Sekt oder Selters“, Darmstadts älteste freie Theatergruppe, meldet sich mit einer völligen Neubearbeitung ihres Erfolgsstückes „Binsen 74“ (2007) zurück.

„Binsen 74“ erzählt von einer Clique, die in den siebziger Jahren mit einer Sonderausgabe ihrer Schülerzeitung „Stadtratten“ zum großen Schlag gegen die Generation ihrer Lehrer und Eltern ausholt. Der darauffolgende Skandal zerstreut sie in alle Winde.

Und gäbe es nicht dieses sonderbare Versprechen, sich genau in 47 Jahren an gleicher Stelle wiederzutreffen, wären sie sich wahrscheinlich nie mehr begegnet.

„Binsen 74“ nimmt die ZuschauerInnen mit auf eine Zeitreise. Es erzählt mit rasanten Rollen- und Zeitwechseln und viel Musik vom jugendlichen Aufbegehren in den wilden Siebzigern, vom Kleinstadtmief, von Freundschaft, großen Träumen und einem ungewöhnlichen Wiedersehen.

Die in der Bessunger Knabenschule beheimatete Darmstädter Kultgruppe „Sekt oder Selters“ erarbeitet und spielt ihre Stücke seit ihrer Gründung 1984 in nahezu gleicher Besetzung. Von Anfang an dabei sind Sigi Bordon, Ute Oetken und Gerd Sauer. 2007 dazu gekommen sind Jürgen Seelbach und Utz Bender als Regisseur.

Die Aufführung findet als Wohnzimmertheater mit max. 24 ZuschauerInnen im Friedensraum (1. OG) statt. Bitte per Reservierung voranmelden.

Veranstaltungsbeginn: 20:00 Uhr

Eintrittspreis

Preis: 10,- €

Ermäßigter Preis: 8 €

Zur Veranstaltungsübersicht Ausdrucken Diese Veranstaltung als iCal