Walt Weiskopf European Quartet | 2G+

KFZ

Biegenstraße 13 , 35037 Marburg | Hotline: 06421-13898

Dienstag, 18. Januar 2022 , 20:30 Uhr
Kategorie : Konzert: Session - Jazz

– Introspection 2.0 - | Einlass nur für Geimpfte und Genesene plus tagesaktuellen Schnelltest oder Boosterimpfung

Reservieren unter: jazzini@gmx.de

Wir freuen uns sehr mit Walt Weiskopf einen großartigen Saxophonisten, Komponisten und Autor nach Marburg holen zu können. Schon in jungen Jahren spielte der US-amerikanische Ausnahmemusiker in Buddy Richs Big Band und wirkte bei Alben von Frank Sinatra, Steely Dan und Donald Fagen mit. Als Leader hat er mittlerweile über 20, häufig preisgekrönte, CDs veröffentlicht, wobei sich die Liste der Mitmusiker wie ein Who Is Who des Post-Bop und Contemporary Jazz anhört: Brad Mehldau, John Pattituci, Joe Magnarelli, Renee Rosnes, Joe Locke, Conrad Herwig, Peter Zak, Billy Drummond und Peter Washington, um nur einige zu nennen. Außerdem ist Weiskopf auch als Arrangeur tätig, hat mehrere Saxophon- und Improvisationslehrbücher geschrieben und ist Hochschullehrer an der Princeton University. 

Bei der aktuellen Tour, für die Marburg nach Auftritten in Polen und Belgien die dritte Etappe darstellt, wird das Album Introspection 2.0 vorgestellt. Pandemie-bedingt wurde dieses Album separat in den USA, Dänemark und Deutschland aufgenommen. Insofern dürfen wir uns darauf freuen, live mitzubekommen, wie eine langjährig eingespielte Band sich mit dem neuen Material (fast) erstmals auf der Bühne auseinandersetzt. 

Überhaupt ist die Rhythmusgruppe, die das Walt Weiskopf European Quartet komplettiert, nicht von schlechten Eltern (teils sogar Wikipedia-verbürgt): Pianist Carl Winther aus Kopenhagen entstammt einer MusikerInnen-Familie und spielte u.a. mit Bill Evans, Adam Nussbaum und Dejan Terzic. Schlagzeuger Anders Mogensen musiziert mit Winther schon seit gemeinsamen Studienzeiten, arbeitete auch schon mit den Brecker Brothers, Steve Swallow sowie Marc Johnson und leitet den Jazzstudiengang am Syddansk Musikkonservatorium in Odense. Am Bass vervollständigt der Wahl-Berliner Andreas Lang das WWEQ. Er arbeitete u.a. mit Rudi Mahall, Christian Lillinger und Oliver Steidle und gewann 2013 mit Max Andrzejewskis Hütte den Neuen Deutschen Jazzpreis.   

Walt Weiskopf – Tenorsaxophon
Carl Winther – Piano
Andreas Lang – Bass
Anders Mogensen – Drums 

Einlass: 19:30 Uhr | Bestuhlt | Freie Platzwahl!
Eintritt: 15 €  | Reservierung unter: jazzini@gmx.de möglich

Auch im Stream unter: KFZ Youtube Channel und Jazzini Youtube Channel

Jazzinitative Marburg in Kooperation mit KFZ  

Die Veranstaltung findet unter 2G+ Bestimmungen statt. 

Das bedeutet:      

 1. Einlass nur für vollständig Geimpfte (mind. 14 Tage her, nicht älter als 9 Monate) oder Genesene (mind. 28 Tage, max. 3 Monate)    

 2. Plus tagesaktuellem Antigen-Schnelltest von einer offiziellen Teststelle oder vorhandene Bosster-Impfung 

 3. Nachweis (Impfzertifikat oder Impfausweis) und Schnelltestzertifikat in Verbindung mit einem gültigen Lichtbildausweis am Einlass vorzeigen 

Abendkasse: 19:30 Uhr

Veranstaltungsbeginn: 20:30 Uhr

Eintrittspreis

Veranstalter

Jazzinitiative Marburg e.V.

Zur Veranstaltungsübersicht Ausdrucken Diese Veranstaltung als iCal