NACHT DER GITARREN - Best of Akustikgitarre

KFZ

Biegenstraße 13 , 35037 Marburg | Hotline: 06421-13898

Donnerstag, 20. Mai 2021 , 20:00 Uhr
Kategorie : Konzert: Session - Folk / Singer-Songwriter

feat. Lulo Reinhardt (Deutschland), Quique Sinesi (Argentinien), Aleksey Krupsky (Ukraine), Yuliya Lonskaya (Belarus) - Nachholtermin vom 07.11.20 | Karten behalten ihre Gültigkeit | #keepyourticket

Ticket online kaufen

Die „Nacht Der Gitarren“ versammelt die weltbesten Akustikgitarristen für eine Festivaltour (jeweils vier Musiker), bei der sie ihre neuesten Originalkompositionen sowie Coverversionen zum besten geben. Zu jeder Tour präsentiert „Nacht Der Gitarren“ eine neue Riege von Gitarren-Koryphäen, um diesen sehr speziellen Abend mit Solo-, Duett- und Quartettauftritten zu gestalten und die Virtuosität und Vielfalt innerhalb der Akustikgitarrenwelt herauszustellen. Spannend ist das Festival, weil sich hier nicht nur verschiedene Kulturen treffen, sondern auch jüngere Künstler auf erfahrenere Musiker stoßen. Gerade diese Mischung macht das Geniale bei diesen Konzerten aus. Fans der akustischen Gitarre kommen hier immer auf ihre Kosten, sie lernen jedes Mal neue Talente oder interessante etablierte Künstler kennen.

Homepage

Diesmal nehmen teil:
LULO REINHARDT erblickte das Licht der Welt in Koblenz. Er begann im Alter von fünf Jahren Gitarre zu spielen, wobei sein erster Gitarrenlehrer sein Vater war. Er wirkte 20 Jahre in der familieneigenen Band, dem Mike Reinhardt Sextett, mit und außerdem noch in unzähligen anderen Bands/Projekten, die sich verschiedenartigen Stilen widmen. Der Gypsy Swing-Meister Lulo, musikalisch beeinflusst von den Künstlern der berühmten gleichnamigen Reinhardt-Familie (Django und Schnuckenack Reinhardt) entwickelt sich zum Stammgitarristen der Reihe.
Homepage

Enrique “QUIQUE” SINESI ist ein argentinischer Gitarrist und Komponist. Er gilt als einer der wichtigsten Gitarristen Südamerikas. Seine Musik basiert auf Tango, argentinischer Folklore und Candombe. In seiner Musik verbindet er klassische und Weltmusik, Improvisation und Jazz zu einem ganz persönlichen Stil. Seine bevorzugten Instrumente sind die siebensaitige spanische Gitarre und das Charango. Seit 1999 spielte er regelmäßig im Duo mit dem Saxophonisten Charlie Mariano, das zeitweise mit dem Jazzbassisten Dieter Ilg auch zum Trio wurde. 2017 trat er in Duo mit Fabiana Striffler auf. Er hatte zahlreiche Projekte und Auftritte in Süd- und Nordamerika und in vielen Ländern Europas.
Homepage
Video

ALEXEY KRUPSKY wurde 1978 in Kiew, Ukraine geboren. Mit 4 Jahren begann er Violine zu studieren und verbrachte viele Jahre in der "Studio Schule" bei der P.I. Tschaikovsky Konservatorium. Mit 7 Jahren erhielt er seine ersten Gitarrenstunden bei dem bekannten ukrainischen Jazzgitarristen und Pädagogen Wladimir Molotkow, mit dem er später als Duettpartner auftrat. 2002 absolvierte er sein Studium an der Hochschule für Musik Hanns Eisler im Fach Jazzgitarre in Berlin, Deutschland. Schon während der Studienzeit hatte er viele Auftritte in Berliner Jazzclubs, spielte bei zahlreichen Jazzfestivals und machte Filmmusik-Aufnahmen für ZDF und ARTE. Er teilte die Bühne unter anderen mit Giorgio Crobu, Thibault Falk, Alex Wagner, Roman Hrynkiv, R.Prasanna, Lulo Reinhardt, Jean-Paul Bourelly, Quique Sinesi, Andrea Marcelli, Katharine Mehrling. Alexey Krupsky's Spiel ist stark beeinflusst sowohl von modernem Jazz und Jazz-Fusion, als auch von der Lateinamerikanischen Musik, Flamenco, Gipsy Jazz und Indischen Musik.
Homepage
Videos

YULIYA LONSKAYA war schon letztes Jahr dabei und begeisterte auf ganzer Linie, sie ersetzt Jocelyn Gould, die leider nicht einreisen darf. Sie ist 1980 in Mogilev in Weißrussland geboren, wohnt seit 2006 in Karlsruhe. Ihr erster Lehrer war ihr Onkel, der bekannte weißrussische Gitarrist Igor Lonskiy. Sie studierte in Minsk und Karlsruhe klassische Gitarre und spielt u.a. Werke des Barock von Bach und Chopin. Sie beherrscht aber auch den Folk, Jazz, Bossa Nova und Ethno-Stil. Mit Lulo Reinhardt tritt sie seit 2017 mit dem Programm „Gypsy meets Classic“ auf.
Homepage

 

Einlass: 19 Uhr | Bestuhlt | Freie Platzwahl!
Vorverkauf: 24,- (+ Geb. inkl. RMV-Ticket)
Abendkasse: 28,-

Schwerbehinderte, die auf eine Begleitperson angewiesen sind, zahlen den normalen Ticketpreis, die Begleitung ist umsonst. Bitte Plätze für Begleitpersonen anmelden unter 06421-13898 oder info@kfz-marburg.de.
Das Vorverkaufsticket mit dem RMV Kombiticketlogo gilt zur Hinfahrt ab 5 Stunden vor Beginn und zur Rückfahrt bis Betriebsschluss auf allen Bussen und Bahnen im Gesamten Verbundnetz. 1. Klasse nur mit Zuschlag. Es gelten die Gemeinsamen Beförderungsbedingungen und RMV Tarifbestimmungen.

Abendkasse: 19:00 Uhr

Veranstaltungsbeginn: 20:00 Uhr

Eintrittspreis

Veranstalter

KFZ

Zur Veranstaltungsübersicht Ausdrucken Diese Veranstaltung als iCal