Hafenkino Open Air: Parasite

Hafen 2

Nordring 129, 63067 Offenbach | Hotline: 069 26012223

Mittwoch, 12. August 2020 , 21:00 Uhr
Kategorie : Kino & Video

Liebe Leute,

auch der 29. Juli ist schon wieder ausverkauft, daher gibt es am Mittwoch, 12. August einen weiteren, LETZTEN Parasite Zusatztermin mit diesem Vorverkaufslink:

https://www.love-your-artist.de/de/tickets/26835/

viele Grüße!
Euer Hafenkino Team





--- Zusatztermin wegen der großen Nachfrage ---

Der Thriller des Jahres 2019 kommt aus Südkorea, räumte Cannes ab und setzte so viele KritikerInnen in helle Verzückung, denn er ist nicht nur eine fabelhafte Parabel für die Unmöglichkeit, den Kapitalismus zu überwinden, sondern auch ein flammendes Plädoyer dafür, selbiges dennoch zu versuchen - und dann ist er auch noch verdammt komisch. 

Warum zeigen wir ihn in der deutschen Fassung? Weil durch die Abstandsregelung die Plätze recht weit verteilt sind, und wir nicht sicher sind, ob ihr alle so flinke und scharfe Augen habt, um dem Film folgen zu können ;-)

Parasite. Joon-ho Bong, Südkorea 2019, 122 Min., ab 16 Jahre.

Trailer
https://youtu.be/Y6e-TLsOFYM

Rezension kino-zeit.de
https://www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer/parasite-2019

Rezension filmstarts
http://www.filmstarts.de/kritiken/255238/kritik.html

Rezension zeit.de
https://www.zeit.de/2019/43/parasite-film-bong-joon-ho-cannes-gewinner

Rezension spiegel.de
https://www.spiegel.de/kultur/kino/parasite-kapitalismuskritik-fuer-alle-sinne-filmkritik-a-1291636.html

 

Einlass 20 Uhr, Beginn 21.15 Uhr, Eintritt 9 Euro.

 

Der Vorverkauf ist obligatorisch; das Kontingent beträgt derzeit maximal 250 Plätze.

Ihr braucht die Tickets nicht auszudrucken - bringt einfach euren Namen mit ;-) wir haben eine Liste zum Abhaken.

Wenn ihr ein Ticket habt, informiert euch bitte in den Tagen zuvor und insbesondre am Veranstaltungstag, ob alles im grünen Bereich ist - das gilt fürs Wetter wie für Pandemie-spezifisches. 




Es gibt auf dem Vorplatz mittlereile wieder (eigentlich an allen Kino-Abenden) das afghanische Essen, das ihr vielleicht aus den letzten Jahren kennt: vegetarisch, Reis, Spinat, Salat uv.m.

Darüber hinaus gibt es Pommes und vegetarische Wurst an der Kombüse, ein Tagesgericht (bei heißem Wetter oft ein Salat) im Café sowie (am Kios-Container und im Café) Handkäsbrote, Böreks, belegte Laugenstangen, Simit mit Hummus, Radieschenbrote mit veganem Schmalz. Und Kuchen natürlich :-)

Bitte bringt keine Speisen und Getränke mit, wir benötigen die Einnahmen. Das Café schließt bei Filmbeginn, der Kiosk-Container bleibt bis nach Film-Ende geöffnet.




Die Stühle werden so gestellt, dass die behördlich vorgegebenen Abstände und maximal beieinander sitzenden Personenzahlen eingehalten werden; zusätzlich setzen wir unseren "gesunden Menschenverstand" ein, um eine möglichst gute Risiko-Minimierung hin zu bekommen. Das bedeutet auch, dass wir nicht bei jedem Film die gemäß nutzbarer Fläche möglichen 250 Plätze ausschöpfen werden, sondern wir orientieren uns auch hinsichtlich des zu erwartenden Publikums insofern, als wir bspw. Filme mit vermuteter "älterer" Zielgruppe mit geringerem Kontingent veranstalten.

Wir stellen die Stühle anhand der Vorverkaufsliste, aus der hervorgeht, in welchen Gruppen Ihr kommt. Demnach gibt es hauptsächlich paarweise gestellte Plätze, aber auch gemäß des Vorverkaufs Dreier-, Vierer- usw. Gruppen. Gerne könnt ihr euch noch weiter separieren, indem ihr Stühle aus dem Zentrum in einen seitlichen oder entfernteren Bereich nehmt. Achtet dabei bitte immer darauf, dass der Abstand gewahrt wird und keine Laufwege beeinträchtigt werden.

Jedenfalls müsst ihr nicht befürchten, eng neben einem fremden Menschen zu sitzen.

Dort, wo es für Stühle zu abschüssig ist, könnt ihr wie aus den vergangenen Jahren gewohnt gerne im Gras bzw. auf einer (eigenen) Decke sitzen - auch dort bitte unter Wahrung des Abstands.

Prinzipiell möchten wir darauf hinweisen, dass durch die raumgreifende Verteilung der Plätze einige recht seitlich sind - das lässt sich nicht vermeiden, ist aber besser als unnötig eng zu sitzen. Wir "übererfüllen" wohl die behördlichen Vorgaben, aber das fühlt sich besser an. Wir sind kein profitorientierter industrieller Schlachtbetrieb, dennoch sei erwähnt, dass Open Air Kino mit einem 100-Leute-Limit defizitär war. Deshalb sind wir froh über den jetzigen Spielraum und möchten ihn vernünftig und bewußt nutzen.


Maske tragt bitte am Tor, im und am Haus, also auch am Eingang zum Kino-Areal, am Kiosk-Container, und in allen Schlangen, und bitte AUCH BEIM GEHEN!

Bitte beachtet, dass trotz der Masken das Abstandsgebot von mindestens 1,50 Metern gilt und dass wir mit "Maske" eine über Mund und Nase getragene Maske meinen (alternativ einen den gleichen Zweck erfüllenden, also eng anliegenden Schal), nicht jedoch ein Visier, ein hochgezogenes T-Shirt oder ein eben mal vor den Mund gehaltenes Taschentuch.

Bitte beachtet die Einbahn-Wegemarkierungen - bspw. westliche Tür ins Café rein, östliche Tür raus.

Zur Risiko-Minimierung verleihen wir in dieser Saison keine Decken - bitte bringt selbst eine mit. Bitte vergesst nicht, dass das Hafenkino Open Air an einer verdammt großen Wasserfläche liegt - daher bringt lieber ein Strickjäckchen zuviel als zuwenig mit ;-)

Die Ankündigungen der einzelnen Termine erfolgen kurzfristiger als gewohnt.

Es gibt momentan keine Abendkasse, sondern nur Tickets im online Vorverkauf - fast alle bisherigen Termine waren Tage ausverkauft, daher schaut bitte kontinuierlich. In der Regel veröffentlichen wir derzeit die Filme acht Tage zuvor:


https://www.facebook.com/events/2681939152070084/

Tickets:

 

Veranstaltungsbeginn: 21:00 Uhr

Eintrittspreis

Preis: 9,00 €

Ermäßigter Preis: €

Preis Kombi/Festival: €

Preis Online-Buchung: €

Preis Vorverkauf: € inkl. Vorverkaufsgebühr

Preis Vorverkauf ermäßigt: € inkl. Vorverkaufsgebühr

Zur Veranstaltungsübersicht Ausdrucken Diese Veranstaltung als iCal