NACHT DER STIMMEN

Schlossparkbühne

Gisonenweg , 35037 Marburg

Donnerstag, 08. Juni 2023 , 18:00 Uhr
Kategorie : Konzert: Session - Pop- / Rockmusik

27. Internationales A-Cappella Festival auf der Schlossparkbühne

Ticket kaufen

Das 27. Internationale A-Cappella Festival NACHT DER STIMMEN kehrt mit einigen der talentiertesten Stimmen aus aller Welt vor die wunderschöne und idyllische Kulisse des Marburger Landgrafenschlosses zurück! Das KFZ Marburg lädt ein zum diesjährigen Open-Air auf der Schlossparkbühne am 8. Juni und präsentiert internationale und lokale Stars der Szene. Erstklassige Vokalensembles werden für einen musikalischen Hochgenuss sorgen – alles ganz mundgemacht und vielfach ausgezeichnet. 

The Swingles – die 5-fachen Grammy Gewinner*innen aus Großbritannien
The Swingles sind eine der am meisten bewunderten und geliebten Gesangsgruppen der Welt. Mit ihrem natürlichen Gespür als Entertainer*innen bringen sie ihre stilvollen, eleganten Shows auf Bühnen in der ganzen Welt. Sie haben 5 Grammy® Awards gewonnen und wurden mit mehreren angesehenen internationalen Auszeichnungen ausgestattet. Generationen von Fans haben sie durch ihre Live-Auftritte und Auftritten in Film- und TV-Soundtracks begeistert. The Swingles sind durch ihre musikalische Entwicklung und ihren kreativen Elan heute so aktuell wie zu der Zeit, als Ward Swingle die Gruppe vor fast sechs Jahrzehnten gründete. Mit ihrem Markenzeichen, dem stimmlichen Geschick und der angeborenen Musikalität, interpretieren The Swingles Jazz, Klassik, Folk und Pop aus ihrem ständig wachsenden Repertoire von neuen Arrangements und einer reichen Ader an neuem Originalmaterial. Das Geheimnis der Gruppe ist die Fähigkeit der sieben Sänger, Solisten, Songschreiber und Geschichtenerzähler, sich zu einem nahtlos verschmolzenen und zeitlosen Sound zu vereinen. Der in Amerika geborene Ward Swingle stellte zunächst eine Gruppe von Pariser Sessionsängern (ursprünglich Les Swingle Singers genannt) zusammen, um Bachs Musik für das Wohltemperierte Klavier zu singen (1962). Das daraus resultierende Album „Jazz Sebastian Bach“ war ein Riesenerfolg, der neue musikalische Wege beschritt, musikalisches Neuland betrat und The Swingles zu Ruhm verhalf. Seitdem hat die Gruppe mehr als 50 Alben veröffentlicht, die eine enorme Vielfalt an Musik umfassen, angetrieben von Ward Swingles Pioniergeist und seinem vielseitigen Musikgeschmack. Die Swingles von heute führen dieses Erbe fort.
Facebook | Instagram

Gema 4 – Kubanisches Vokalquartett
»Die vier Edelsteine« (Las Cuatro Gemas), wie sich das Vokalquartett ursprünglich nannte, feiern ihr mittlerweile 25-jähriges Bühnenjubiläum und gehören zu den vorrangigen Vertreterinnen ihres Genres auf internationaler Ebene. Gegründet 1991 in Havanna, entwickelten die Sängerinnen von Gema 4 die Idee, zeitlose alte Lieder und fast in Vergessenheit geratene Musikstile in die Gegenwart zu holen, und zwar a cappella. Sie widmen sich dem Bolero, dem einstmals sehr beliebten kubanischen Filín-Stil und der Musik des Són mit seinem Schatz an traditionellen Liedern. Außerdem im musikalischen Gepäck haben die Vokalartistinnen, die inzwischen in Barcelona und Israel leben, Guarachas und Chachacha. Gema 4 führt das Publikum durch die Perlen der kubanischen Musik und dies mit einem Sinn für Humor und Leichtigkeit, der sie seit ihren Anfangstagen auszeichnet. Ein einfaches Handy-Video, das die Gruppe bei einer ihrer Proben in Havanna auf dem Küchentisch zeigt, wurde in den sozialen Medien tausendfach geteilt und millionenfach gesehen. 
Instagram

YeoMen – Extrem-Acappella
YeoMen das sind fünf Berliner, die seit knapp acht Jahren ihr eigenes Musik-Genre "Extrem-Acappella" bekannt machen. YeoMen machen tanzbare mundgemachte Musik in modernem Sound mit einer authentisch chaotischen Live-Show und jeder Menge Energie auf und neben der Bühne. Die Band begeistert durch alle Altersschichten sowohl auf Festivals oder in Electro-Clubs als auch auf AIDA-Kreuzfahrtschiffen und Kleinkunstbühnen. Ihre eigenen Songs wie „BÄM”, „Solarium” oder „Gebt dem Kind ne Bassdrum” spiegeln den Spaß und die Energie der Band auf der Bühne wider. Ihre Live-Shows sind Kult, voll mit blinkenden LEDs, Seifenblasen, tanzenden Dinosauriern und Konfetti-Regen. Trotz einiger Preise wie dem 1. Platz in der Kategorie Pop bei der renommierten International A Cappella Competition vokal.total.2018 in Graz haben sich YeoMen standhaft den Ruf als Geheimtipp bewahrt. Daran änderten auch ihre spektakulären Auftritte bei der TV-Show X-Factor, ihre Erfahrung als Vorband der Band Die Ärzte und ihr Weltrekord im Dauer-A-cappella-Techno-Singen (über 6 Std. ohne Pause) nix. Zum Glück. Denn YeoMen kommen eigentlich aus der Zukunft. Und da waren sie die Besten. Deshalb haben sie in der Gegenwart keinen Druck. Und das merkt man. YeoMen - ein bisschen anders, ein wenig verrückt, aber immer bei bester Laune und mit Vollgas voraus.
Facebook | Instagram

Eröffnet wird die Nacht der Stimmen mit Gesängen der Shanty Tafel Marburg, die mit ihrem Repertoire aus rund 100 Seemannsliedern und Shantys in der Vergangenheit bereits beim Marburger Abend aufgetreten sind.

Einlass: 17 Uhr | voraussichtliches Ende: 23 Uhr. 
VVK: 35 € / Ermäßigt: 20 € / Kinder 6-16 Jahre: 15 € (+Geb. inkl. RMV-Ticket)
Abendkasse: 40 € / Ermäßigt: 25 € / Kinder 6-16 Jahre: 20 €
Kinder bis 6 Jahre frei!

Bei Vorlage eines entsprechenden Ausweises erhalten Schüler*innen und Studierende, FSJler*innen, BFDler*innen, Azubis und Stadtpassinhaber*innen Karten zum ermäßigten Eintrittspreis. Das Kontingent ermäßigter Karten ist begrenzt. Ausweise bitte am Eintritt bereithalten. 
Menschen mit Schwerbehinderung, die auf eine Begleitperson angewiesen sind, zahlen den normalen Ticketpreis, die Karte für die Begleitung ist kostenlos.
Das Vorverkaufsticket mit dem RMV Kombiticketlogo gilt zur Hinfahrt ab 5 Stunden vor Beginn und zur Rückfahrt bis Betriebsschluss auf allen Bussen und Bahnen im Gesamten Verbundnetz. 1. Klasse nur mit Zuschlag. Es gelten die Gemeinsamen Beförderungsbedingungen und RMV-Tarifbestimmungen. 

Programmänderungen vorbehalten. Wir empfehlen wetterangemessene Kleidung. 
Es gibt kaum Parkplätze am Schlosspark!
Bei Schlechtwetter-Prognose findet das Konzert im Erwin-Piscator-Haus (Biegenstraße 15, 35037 Marburg) statt (wird am 05. Juni entschieden). 

Abendkasse: 17:00 Uhr

Veranstaltungsbeginn: 18:00 Uhr

Eintrittspreis

Preis Vorverkauf: € inkl. Vorverkaufsgebühr

Veranstalter

KFZ

Zur Veranstaltungsübersicht Ausdrucken Diese Veranstaltung als iCal